Essbare Wildpflanzen

 

Lecker, Brennnessel: Das meiste von dem, was der Kleingärtner auf den Kompost schmeißt, kann man essen – und es ist obendrein sehr gesund! Die Teilnehmer sammeln gemeinsam Wildpflanzen wie Brennnessel, Vogelmiere, Schafgarbe und Gundermann, lernen ihre gesunden Wirkstoffe kennen und  erarbeiten sie zu Salat, Suppe, grünen Brötchen und Kräuterfrischkäse. Kinder legen sich ein eigenes Herbarium an und lernen neue Lieder, wie z.B. über „Mama Holunder“. Im Herbst kommen noch essbare Beeren hinzu, die sich als Gelee einmachen lassen.

Dauer: mindestens 1,5 Stunden (ohne selbst sammeln), drei Stunden bis Projekttag

Zielgruppen: ab zehn Jahre, auch für Erwachsene

Zeitraum: Zwischen April und Oktober